SV Elstertal Bad Köstritz               –              SV Klengel-Serba 09       8 : 4  ( 4 :1 )

Nach der Absage von OTG war Klengel – Serba kurzfristig eingesprungen. Die Köstritzer legten gleich los und kamen in der 4 min nach Vorarbeit E.Halavac zum 1 : 0 durch P. Gebhardt. Eine Minute später kamen die Gäste zum Ausgleich, diese Baustelle Abwehr ?? zog sich durch das gesamteSpiel.

 In der 12. Min traf O. Bonde nur die Lattenoberkante und in der 18 min war es C. Hanz der am Torwart scheiterte. Nach einem Freistoß in der 20 min durch P. Gebhardt war T. Nawrodt mit Kopfball zum 2:1 erfolgreich. Zwei Minuten später kam E. Halavac zur 3:1 Führung. In der 25 min gab es wieder eine gute Möglichkeit der Köstritzer, aber der Torwart verhinderte es mit einer Glanzparade. In der 38 min traf T. Nawrodt nur die Lattenoberkante und E. Halavac scheiterte am guten Torwart der Gäste. Nach einem Foul in der 42 min an E. Halavac, war es J. Peter der den Strafstoß zur 4 :1 Halbzeitführung erzielte.

Die zweite Halbzeit begann mit einem eklatanten Abwehrfehler der Köstritzer und die Gäste erzielten in der 50 min ihr zweites Tor. In der 53 min war es wieder T. Nawrodt der mit seiner Kopfballstärke das fünfte Köstritzer Tor erzielte. Von der 55 min – 57 min hatte. A. Schroth gute Möglichkeiten weitere Tore zu erzielen, scheiterte aber wieder am gut reagierenden Gästetorwart. In der 60 min stand ebenfalls der Gästetorwart im Mittelpunkt als turbulente Szenen im Strafraum stattfanden

( 3 x gescheitert )

Im Gegenzug kam wieder die Abwehrschwäche zu Tage und es stand 5: 3. Dann war A. Schroth an der Reihe der zweimal am Torwart scheiterte. So blieb es P. Gebhardt in der 72 min vorbehalten ,nach Ablage von C. Hanz das sechste Köstritzer Tor zu erzielen- Vier Minuten später ein Klasse Pass von E. Halavac und P. Gebhardt erzielte sein drittes Tor ( 7 : 3 ).

Nach Vorarbeit von C. Hanz erzielte endlich A. Schroth sein Tor 8:3 .

Schlusspunkt in der Nachspielzeit – Abwehrschwäche Köstritz – Endstand 8:4.