Befreiungsschlag ???

SV Elstertal Bad Köstritz               –              SG SV 1876 Gera -Pforten           3:1 (1:0)

 

 

Die Köstritzer hatten sich viel vorgenommen, um endlich die ersten Punkte einzufahren. So legten sie auch los, aber kleine individuelle Abspielfehler hemmten den Spielfluß. Die Gäste nur auffällig mit weiten Schlägen in den Köstritzer Strafraum, die aber wenig Gefahr brachten. So scheiterte in der 9.min M. Welzer knapp und T. Nawrodt hatte auch in der 21.min eine Kopfballmöglichkeit. Vier Minuten später war es B. Strauß der wieder mit dem Kopf zur Stelle war -knapp über die Lattenoberkante.

In der 27 min war es soweit als E. Halavac zu B. Strauß passte und der zum 1:0 vollendete. Die Köstritzer versuchten immer wieder das Spiel schnell zu machen, aber liefen immer wieder in die Abseitsfalle der Pfortener

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wollten die Köstritzer eine Entscheidung, aber sie gingen sehr sorglos mit ihren Möglichkeiten um, so dauerte es bis zur 56 min als O. Bonde einen Eckball von rechts scharf in den Strafraum brachte und A. Schroth war mit dem Kopf da – 2:0.Wer nun dachte ,das Spiel war gelaufen, sah sich getäuscht, denn die Pfortener nahmen das Zepter in die Hand und das Köstritzer Selbstvertrauen war wie weggeblasen. So fiel nach einem Konter in der 59 min der Anschlusstreffer durch D.Scholz. Jetzt kam auf beiden Seiten Hektik wobei der Spielfaden verloren ging In der 82 min hätte A. Schroth das Spiel entscheiden können, aber der Torwart stand im Wege. So war es M. Welzer im Zusammenspiel mit O. Bonde, die in der 90.min E, Halavac freispielten und der zum verdienten 3 :1 Sieg vollendete

Befreiungsschlag ???