Doppelpack E. Halavac

2:1 Sieg in Greiz

SV Blau-Weiß 90 Greiz                 –              SV Elstertal Bad Köstritz              1:2 (1:2)

 

Tiefer, schlammige Bodenverhältnisse wurden für beide Mannschafften zum Gegner eines ordentlichen Fußballspieles. Trotzdem versuchten die Köstritzer ins Spiel zu kommen, was ihnen auch teilweise gelang. So war es C.Hanz der sich energisch über die rechte Seite durchsetzte und seine Vorlage verwandelte E. Halavac in der 6 min souverän. Die Greizer meist auf lange Bälle bedacht konnten aber in einer turbulenten Szene in der 11 min kein Kapital schlagen. Die Köstritzer Abwehr stabilisierte sich und die Greizer kamen kaum zum Abschluss. Wieder war es C. Hanz der über links durchsetzte und A. Schroth scheiterte am Torwart. (16 min) Zwei Minuten später war es wieder A. Schroth der knapp den Ball am Pfosten vorbei zirkelte. Nach einem Konter der Greizer entschied der Schiri auf indirekten Freistoß (Rückgabe zum Torwart) das Nutze D. Himmer zum Ausgleich. Dann waren wieder die Köstritzer an der Reihe und in der 28 min scheiterte A. Schroth wieder und eine Minute später klärte die vielbeinige Greizer Abwehr die brenzlige Situation. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit war es M. Groest der über die rechte Seite die Greizer Abwehr aus spielte und seine Vorlage verwandelte wieder E. Halavac zur Führung der Köstritzer. Mit Beginn der zweiten Halbzeit wöllten die Greizer unbedingt den Ausgleich, scheiterten aber immer wieder an ihren zu sporadischen Mitteln und den Rest besorgte die Köstritzer Abwehr. Der tiefe Boden kostete natürlich auch viel Kraft wobei die Köstritzer noch die besseren Möglichkeiten hate (57 min H. Scheiba /B. Strauß , 71 min A. Schroth / B. Strauß, 85 min A. Schroth) Die hektische Schlussphase der Greizer brachte nichts mehr ein, so dass sich die Greizer in der Nachspielzeit noch eine rote Karte einhandelten.So gingen die Köstritzer wieder mit einer geschlossenen und kämpferischen Leistung verdient vom Platz, trotz dass sie ihre teilweise guten Möglichkeiten ausließen.

Doppelpack E. Halavac