Unglückliche Niederlage

Die Köstritzer boten dem Tabellenzweiten spielerisch und kämpferisch Paroli. So entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Den ersten Warnschuss gab E.Halavac ab, der knapp über das Tor fegte. Die zweite gute Möglichkeit hatte O. Bonde, der eine Eingabe von der rechten Seite aufnahm und volley in Richtung Tor brachte, diesen Schuss wehrte der Meuselwitzer Torwart gerade noch zur Ecke ab, die aber nichts einbrachte. Die Meuselwitzer immer gefährlich bei Standards hatten in der 33 min einen Eckball von der linken Seite. Die Hereingabe hatte E. Wegener schon sicher, aber der Ball rutsche ihm aus den Händen und J. Strobl war mit dem Kopf da – 1:0.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit gleichen Spiel und die Möglichkeiten verteilten sich auf beiden Seiten. So hatten die Torleute und das Abwehren alle Hände voll zu tun, aber beide klärten es souverän. In den Schluss Minuten lies die Konzentration bei beiden Mannschaften nach, aber Möglichkeiten zum Ausgleich oder zum zweiten Tor bestand. So war es in der 79 min S. Wünsch der freistehend den Ball über das Tor jagte. Besser machte es in der 88 min P. Gentsch, der in der Köstritzer Hälfte nicht gestört wurde und sein ca. 20 m Schuss schlug zum 2:0 im Dreiangel ein. Die Köstritzer bäumten sich noch einmal auf und kamen in der 89 min durch O. Bonde zum Anschlusstreffer.

So standen die Köstritzer am Ende wieder mit leeren Händen da und die Meuselwitzer gingen als glücklicher Sieger vom Platz.

Unglückliche Niederlage