FSV Gößnitz –   SV Elstertal Bad Köstritz  2 : 2     ( 0 : 0 )

FSV Gößnitz              –           SV Elstertal Bad Köstritz      2 : 2     ( 0 : 0 )

Verdientes Remis

 

Trotz des Fehlens einiger Stammkräfte erreichten die Köstritzer gegen einen starken Gegner ein verdientes Remis. So war die erste Halbzeit ein verteiltes Spiel mit einigen Möglichkeiten auf beiden Seiten. So hatten die Gößnitzer in dem 2 min eine guten Möglichkeit die aber

  1. Wegener auf seinen Posten sah. Dann war es O.Bondes Vorarbeit auf H. Scheiba der aber auch am Torwart scheiterte. In der 20 min erkämpfte sich P. Gebhardt den Ball an der Mittellinie den Ball und sein Schuß hielt die Querlatte auf. Eine Minute später war es
  2. Gebhardt der den Torwart zu einer Fußabwehr zwang

Die Gößnitzer immer  gefährlich mit Standards und mit vielen langen Bällen auf die Außenbahnen so  mussten die Köstritzer aufpassen da die Gößnitzer die Lufthoheit beherrschten. So in der 23 min und 37 min gab es Möglichkeiten für die Gößnitzer.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde das Spiel intensiver. Den ersten Nadelstich setzten die Köstritzer als O. Bonde an der Mittellinie den ball erkämpfte und aus ca. 40 m den ball über den Torwart hob und die Köstritzer Führung erzielte.

Diese Führung nervte die Gößnitzer und sie wurden aggressiver in ihrer Spielweise und immer wieder waren es die hohen Bälle in den Köstritzer Strafraum die für Unruhe sorgten.

So passierte in der 55 min der Ausgleich als von der linken Seite eine scharfe Eingabe in den Strafraum kam und man brauchte nur den Fuß hinhalten ( C. Goedicke ).

In der 61 min nutzten die Gößnitzer einen Abwehrfehler der Köstritzer nicht aus und vergaben diese Möglichkeit kläglich. Trotz des starken Druckes hielt die Köstritzer Abwehr.

In der 77 min erzielte C. Goedicke mit einem straffen Schuss von der Strafraumlinie

die  2 . 1 Führung. Dieses Tor machte noch einmal Kräfte frei für die Köstritzer die mit einem unbändigen Kampfgeist sich noch Möglichkeiten erarbeitet. Erst war es P. Gebhardt der im Alleingang  den  Torwart zu einer guten Reaktion zwang.

In der 82 min brachte O. Bonde  auf der rechten Seite H. Scheiba ins Spiel und sein Schuss zappelte im Netz zum verdienten Ausgleich.

Dann wurde das Spiel immer hektischer und einige grenzwertige Entscheidungen des Schiedsrichters heizte die Stimmung noch an. So erwischte es M. Groest der in der 86 min mit Rot vom Platz gehen musste ??

Trotz das die Gößnitzer noch Möglichkeit hatten verpufften die Angriffe an der Köstritzer Abwehr bzw. es wurde zu überhasten abgeschlossen.

So wurde die kämpferische Mannschaftsleistung belohnt und verdient für die Köstritzer Mannschaft hohe Anerkennung.

FSV Gößnitz –   SV Elstertal Bad Köstritz  2 : 2     ( 0 : 0 )