SG Eurotrink Kickers Gera – SV Elstertal Bad Köstritz   3:2 (2:1)

Mit einem geschenkten Elfer zum Sieg

 

Trotz einer sehr guten Schiedsrichter Leistung beschenkte er die Eurotrink Kickers in der 88 min. mit einer klaren Schwalbe den Sieg. Man könnte hier einen Videobeweis fordern -aber das ist Fußball.

Weiterer Mangel war die unkontrollierten Bälle für beide Mannschaften auf einen holprigen Platz, der Gefahren für beide Mannschaften brachte. Beide Mannschaften neutralisierten sich und witterten immer ihre Möglichkeiten, wenn Fehler unterliefen. So in der 13 min als einer weiter Abschlag die Köstritzer unter Druck setzte und den Fehler von L. Müller konnte H. Scheiba nur ins eigene Tor befördern. In der 25 min wieder ein krasser individueller Fehler in der Köstritzer Abwehr und es stand 2:0. Durch diese zwei individuellen Fehler in den Köstritzer Reihen zeigte aber kein Nachlassen, sondern die Köstritzer starteten sofort in der 25 min einen Angriff über links und C. Hanz erzielte den Anschlusstreffer..

Nach der Halbzeit gleiches Spiel beide Mannschaften gleichwertig mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. So war es M. Groest der in 66 min dem Ball nachsetzte und den verdienten Ausgleich erzielte. Die Eurotrink Kickers machten nochmals Druck über die Außenbahnen, aber die Köstritzer klärten immer souverän in vielen turbulenten Phasen.

Bis es in der 88 min zur dieser Schwalbenszene kam und die Köstritzer mit ihrer starken kämpferischen Leistung als unverdienter Verlierer vom Platz gehen mussten.

SG Eurotrink Kickers Gera – SV Elstertal Bad Köstritz   3:2 (2:1)