SV Elstertal Bad Köstritz- SG SV Schmölln 1913  1 : 4  ( 1 : 2 )

SV Elstertal Bad Köstritz      –           SG SV Schmölln 1913           1 : 4  ( 1 : 2 )

 

 

  1. Pohl fast im Alleingang

 

 

 

Die Köstritzer waren gegenüber dem Fockendorfer Spiel nicht wieder zuerkennen. Der Druck und Respekt vor dem Gegner waren während des ganzen Spiel zu groß. .Die Schmöllner mit Spielübersicht     und guter Ballführung zogen den Köstritzer den Zahn. In der 3 min war das erste Tor von C. Pohl fällig als der Ball von der rechten Seite in den Köstritzer Strafraum flog und C. Pohl am langen Pfosten bequem einschieben konnte.. So diktierten die Gäste weiter das Spiel und Köstritz hatte viele Ballverluste in den Zweikämpfen zu verzeichen. In der 20 min war es L. Peter der ein weiters Tor verhinderte. Eine Minute später war es M. Gebhardt der einen weiten Pass zu H. Scheiba passte und der nicht lange fackelte und zum Ausgleich einschoss. Wer nun dachte  das nach dem Tor der Köstritzer ihr Spiel wandelte sah sich getäuscht..So war es C. Pohl der in der 30 min mit Seitfallzieher  wieder die Schmöllner Führung erzielte. Auch nach der Halbzeit kamen die Köstritzer nicht ins Spiel – man hatte den Eindruck Blei klebte am Schuh. So machten die Schmöllner weiter im eher am Ball und immer freistehend konnten sie den Ball in ihren eigenen Reihen laufen lassen. So war es wieder C.Pohl in der 53 min als er freistehend zum dritten Tor kam. Die Köstritzer mühten sich zwar aber es fehlte die Kraft und sie liefen immer den Ball hinterher. Nach einen Freistoß in der 75 min durch C. Pohl , knallte der Ball an den Pfosten . In der 86 min machte dann C. Pohl sein viertes Tor und die Heimpleite war perfekt.

SV Elstertal Bad Köstritz- SG SV Schmölln 1913  1 : 4  ( 1 : 2 )