SV Elstertal Bad Köstritz   –    SG SV Starkenberg      2 :1 ( 1 : 1)

SV Elstertal Bad Köstritz         –           SG SV Starkenberg                 2 :1 ( 1 : 1)

 

Das schönste im Heimspiel der Köstritzer war das herrliche Herbstwetter auf dem Drehling.

Die Gäste standen nur in der Defensive und die Köstritzer verstanden es nicht das Spiel an sich zu reißen.

Teilweise völlig  zerfahren und Abspielfehler waren das Resultat des Köstritzer Spieles.

Selbst der Schiedsrichter passte sich dem Niveau an und traf  so manche nicht nachvollziehbare Entscheidungen.

So traf es die Köstritzer in der 15 min als in einem Zweikampf im Köstritzer Strafraum der Pfiff ertönte und die Gäste einen Elfmeter zugesprochen wurde. Diese harte Entscheidung nutzten sie durch A. Leipnitz zur Gäste Führung.

Jetzt wurde es noch turbulenter. Die Gäste fast nur noch in der Defensive und die Köstritzer zwar optisch überlegen aber immer wieder zu hastige Abspiele – ja teilweise kopflos. So  war es in der 24 min der Gästetorwart der  einen schwachen Abschlag provozierte und

  1. Groest ließ sich diese Chance nicht entgehen und erzielte den verdienten Ausgleich.

Jetzt machten die Köstritzer noch einmal richtig Druck , blieben aber immer wieder in der vielbeinigen Gästeabwehr hängen (     28 min , 35 min, 42 min)

Ernsthafte Worte vom Trainer änderte das Spiel in der zweiten Halbzeit kaum.  Trotz der kämpferischen Einstellung rieben sich die Köstritzer in Zweikämpfe auf.  Gefahr gab es nur durch Standardsituation.

So in der 90 min als nach einem Freistoß von der Strafraumgrenze nur der Ball mit der Hand aufgehalten wurde und den fälligen Strafstoß M. Kanzler zum 2:1 verwandelte.

Die Köstritzer müssen sich wieder Ihrer Stärken besinnen und das Spiel abhaken um nächste Woche in Großenstein zu bestehen.

SV Elstertal Bad Köstritz   –    SG SV Starkenberg      2 :1 ( 1 : 1)