SV Elstertal Bad Köstritz – SV 1879 Ehrenhain II 1:4( 0:1)

1:4 – Klatsche

Von Spieltag zu Spieltag ein Wechselbad der Gefühle von der Köstritzer Mannschaft. Bei Dauerregen zeigten die Gäste wie man Fußball spielt. Ehrenhain konsequenter am Ball und mit sicheren Abspielen – die Köstritzer ängstlich und zögerlich im Spiel und mit permanenten Abspielfehlern. So hatten die Gäste ein leichtes Spiel mit ihrem Umkehrspiel und die Konter zeigten Wirkung.
In der 10 min. ein Einwurf in den Strafraum – Rückpass und es stand 0:1. Auch wenn sich die Köstritzer mühten, selbst eine 100 % in der 17 min konnten sie nicht verwandeln. So blieb vieles Stückwerk und so konnte sich nur Torwart L.Peter auszeichnen der so manche Möglichkeit der Gäste verhinderte.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit dachte man jetzt kommen die Köstritzer, aber die Zuschauer waren enttäuscht. Hektische Phasen verbunden mit permanenten Abspielfehlern kennzeichneten das Köstritzer Spiel. Klassisch wurden die Köstritzer ausgekontert. In der 62 min 0:2 und in der 70 min 0:3. Nach einem guten Freistoß von E. Halavac in der 72 min den der Torwart gut hielt war es
P. Gebhardt der eine Minute später den Torwart zu einer Glanzparade zwang. Das war es aber auch und prompt fiel in der 76 min das 0:4. So fehlte einfach die mannschaftliche Geschlossenheit die in der 84 min aufblitzte als man mit einem schönen Spielzug durch O. Bonde den Ehrentreffer erzielte. Was die Köstritzer Mannschaft immer auszeichnete war ihre Geschlossenheit und Kämpferherz – das hatte sie am heutigen Spieltag vergessen.

SV Elstertal Bad Köstritz – SV 1879 Ehrenhain II 1:4( 0:1)