SV Elstertal Bad Köstritz   –    SV Aga  7:1 (1:1)

Verschiedene Halbzeiten

 

Was die Köstritzer in der ersten Halbzeit zeigten, hatte mit Fußball wenig zu tun. Obwohl sie mehr Ballbesitz hatten waren Fehlabspiele, Hektik und zu viel klein/klein an der Tagesordnung. Gute Aktionen konnte man an einer Hand zählen. Warum so unkonzentriert, kann die Mannschaft nur selbst beantworten. Die Agaer machten das was sie konnten, indem sie einige Konter spielten. Trotz dieses unkonzentrierten Spieles kamen die Köstritzer nach Vorlage T. Nawrodt zu P. Gebhardt in der 29 min zur Führung. Sicherheit war die Führung nicht, denn in der 38 min waren die Gäste mit dem Ausgleich erfolgreich. Warnschuss in der 43 min durch P. Gebhardt, den der Torwart bravourös hielt, pfiff der Schiri zur Halbzeitpause.

Die Ansprache in der Halbzeitpause rüttelten die Köstritzer wach und es wurde Fußball gespielt.

Die Köstritzer behaupteten den   Ball dann gut in ihren Reihen, so dass die Agaer nur noch hinterherliefen. In der 52 min ein schöner Angriff über rechts und M. Groest kam zum 2:1. Drei Minuten später war es P. Gebhardt der den Ball sich in der Hälfte der Agaer erkämpfte und M. Groest erzielte sein zweites Tor (3:1). P. Gebhardt wieder erfolgreich in der Ball Eroberung und im Zusammen spiel mit O. Bonde erzielte er aus der Drehung das vierte Tor Köstritzer Tor. Nach einem Freis0ß in der 64 min. war es wieder M. Groest der im Nachschuss die 5:1 Führung erzielte. Dann wurde das Spiel der Agaer ruppiger und sie konnten nur die Köstritzer mit Fouls stoppen. So kamen einige Verletzungen und die Köstritzer spielten ab der 70 min nur mit 10 Mann. Trotz dieser Schwächung waren die Köstritzer spielbestimmend und H. Scheiba erzielte in der 78 min das 6:1. Schlusspunkt war in der 81 min als nach einem Freistoß O. Bonde das siebte Köstritzer Tor erzielte. Nach der vergebenen ersten Halbzeit rehabilitierten sich die Köstritzer in Halbzeit 2.  

SV Elstertal Bad Köstritz   –    SV Aga  7:1 (1:1)